Meldungen des Lehrstuhls

Aufnahme in die Best Paper Proceedings des Annual Meetings der Academy of Management (AoM)
06.04.2018:
Der Lehrstuhl für Innovationsmanagement freut sich darüber, dieses Jahr mit drei Artikeln bei der renommierten Konferenz der Academy of Management vertreten zu sein. Dabei wurde der Artikel "The Role of Interacting Diversities and the Location of Faultlines in Inter-Organizational Teams", gemeinsam verfasst mit Stefan Razinskas und Martin Högl (LMU MÜnchen) sowie Eric Kearney (Uni Potsdam), für die Best Paper Proceedings der Konferenz ausgewählt.

Zweiter Platz bei der Wahl des besten Artikels 2017 in GAIA
17.03.2018:
Bei der Wahl des besten Artikels 2017 der Zeitschrift GAIA belegte der Artikel "Der Resilienzdiskurs: Eine Foucault’sche Diskursanalyse" von Michael Meyen, Maria Karidi, Silja Hartmann, Matthias Weiß und Martin Högl den zweiten Platz. Der Artikel ist Ergebnis einer Forschungs-Kooperation mit dem Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der LMU München. Weitere Informationen finden sich auf folgender Website.

Neue Veröffentlichung im Journal of Organizational Behavior
26.02.2018:
Der Artikel "Team Learning from Setbacks: A Study in the Context of Start-Up Teams" von Susanne Rauter (LMU München), Matthias Weiss (CEIT) und Martin Högl (LMU München) wurde zur Veröffentlichung im Journal of Organizational Behavior angenommen. Der Artikel beschäftigt sich damit, wie Start-Up Teams aus erlebten Rückschlägen im Gründungsprozess lernen können.

Willkommen am Lehrstuhl für Innovationsmanagement

Der Lehrstuhl für Innovationsmanagement hat im Rahmen der Einrichtung des Centrum für Entrepreneurship, Innovation und Transformation (CEIT) an der Fakultät im Januar 2018 seine Tätigkeit aufgenommen. Er beschäftigt sich mit der Untersuchung, wie Innovation in Organisationen entsteht und gefördert werden kann. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Innovation durch digitale Technologien und durch neu gegründete Firmen.

Das CEIT ist in der Overbergstr. 17 (2.Obergeschoss) angesiedelt und verfügt zudem über eine Präsenz im GC-Gebäude (Raum 2/140).