Klausuren im SoSe 2020:

Die An-und Abmeldezeiträume für die Klausuren werden ausschließlich von dem Prüfungsamt kommuniziert.

Die Anmeldung erfolgt nur über FlexNow!

Bachelor

Accounting I:
16.06.2020, 16:00-18:00 Uhr, HZO 40 und HZO 60 (Verteilung wird noch bekannt gegeben)
Jahresabschluss:
27.07.2020, 10:00-12:00 Uhr (Hörsäle werden vom Prüfungsamt bekannt gegeben)

Master

Mergers & Acquisitions:
10.06./01.07.2020, 16:00-18:00 Uhr, HGD 30 und GD 03/230 (Verteilung wird noch bekannt gegeben)

Praxisseminar zu Financial Reporting (Schwieters):
20.07.2020,14:00-16:00 Uhr (Hörsäle werden vom Prüfungsamt bekannt gegeben)
Aktuelle Themen der Rechnungslegung (Stibi):
28.07.2020,08:00-10:00 Uhr (Hörsäle werden vom Prüfungsamt bekannt gegeben)
Financial Reporting II:
31.07.2020,08:00-10:00 Uhr (Hörsäle werden vom Prüfungsamt bekannt gegeben)



Nachschreibklausuren im SoSe 2020

Praxisseminar zur Rechnungslegung II (Stibi):
04.05.2020, 08:00-10:00 Uhr, HZO 40
Accounting II:
06.05.2020, 14:00-16:00 Uhr, HZO 40
Financial Reporting I:
07.05.2020, 16:00-18:00 Uhr, HNC 20
Governance, Risikomanagement und Compliance in Unternehmungen (Schwieters):
11.05.2020, 12:00-14:00 Uhr, HZO 50
Unternehmensanalyse:
14.05.2020, 14:00-16:00 Uhr, HNC 10

Accounting II (Rechnungslegung II)

Spezialisierung:"Accounting, Finance and Taxation"

Vorlesung:
Die Vorlesung findet ab dem 15.10.2019 dienstags von 8.30 bis 10.00 Uhr im HZO 70 statt.

Arbeitsgemeinschaft:
Die Arbeitsgemeinschaft findet freitags von 14.00 bis 15.30 Uhr im HZO 60 statt. Der Termin der ersten Arbeitsgemeinschaft wird noch bekannt gegeben: Bitte die Hinweise in der Vorlesung und im Moodle beachten!

Vorlesungsunterlagen:
Außer dem ersten Foliensatz werden alle weiteren Unterlagen im Laufe des Semesters über Moodle bereitgestellt. Das entsprechende Passwort wird im Rahmen der ersten Vorlesung bekannt gegeben.

Den ersten Foliensatz finden Sie hier: Accounting II WiSe 2019/2020 Teil 1

Charakterisierung der Veranstaltung


Nach erfolgreichem Abschluss der Veranstaltung Rechnungslegung II sollen die Studierenden in der Lage sein, einen Konzernabschluss nach internationalen Vorschriften selbständig zu erstellen und zu analysieren. Insbesondere die Beherrschung der Technik der Konzernabschlusserstellung steht im Vordergrund. Des Weiteren sollen die Studierenden die Fähigkeit erlangen, weitere Bestandteile des Konzernabschlusses wie z.B. die Kapitalflussrechnung selbständig zu erstellen und als Informationsquelle zu nutzen.

Gliederung

In den Lehrveranstaltungen werden Fragen der internationalen Konzernrechnungslegung und der Publizität behandelt. Neben der Technik der Konzernabschlusserstellung werden die Bestandteile des Konzernabschlusses sowie die weiteren Berichtsinstrumente vorgestellt. Die Veranstaltung schließt mit einem Ausblick auf den Konzernabschluss als Planungs- und Steuerungsinstrument. In der Übung wird der Stoff der Vorlesung anhand von Übungsaufgaben vertieft.

1 Einführung
2 Arbeitsschritte zur Erstellung eines Konzernabschlusses
2.1 Aufstellungspflicht
2.2 Konsolidierungskreis (i.e.S.)
2.3 Vereinheitlichung von Ansatz und Bewertung
2.4 Währungsumrechnung
2.5 Summenabschluss
3 Einzelfragen der Konzernrechnungslegung
3.1 Kapitalkonsolidierung & Goodwillbilanzierung
3.2 Schuldenkonsolidierung, Aufwands- und Ertragskonsolidierung, Zwischenergebniseliminierung
3.3 Joint Arrangements und assoziierte Unternehmen
4 Bestandteile eines Konzernabschlusses
4.1 Bilanz, (Gesamt-)Ergebnis-, Eigenkapitalveränderungs- & Kapitalflussrechnung
4.2 Earnings per Share
4.3 Lagebericht (§ 315 HGB)

Literaturhinweise

  • Pellens/Fülbier/Gassen/Sellhorn (2017): Internationale Rechnungslegung, 10. Auflage, Stuttgart.

Ansprechpartner