Prof. Saam auf Podium der Abschlussveranstaltung des Mercur Science Policy Networks

27.11.2018

Am 20.11.2018 fand auf Zollverein in Essen die Abschlussveranstaltung des MERCUR Science Policy Networks statt. Sie stand am Ende eines einjährigen Vernetzungsprogramms, an dem etwa fünfzehn Vertreter/innen der nordrhein-westfälischen Landesverwaltung und ähnlich viele Professor/innen der Universitätsallianz Ruhr teilgenommen hatten.



Minister Pinkwart bei der MSPN Abschlussveranstaltung
Minister Pinkwart bei der MSPN Abschlussveranstaltung, Quelle: MERCUR

Ziel des Programmes ist es, den Austausch zwischen Wissenschaft und Politik über die Herausforderungen der Zukunft zu befördern. Im Auftaktjahr drehten sich die Gespräche und gemeinsamen Veranstaltungen rund um die „Digitalisierung“. Das Netzwerk ermöglichte gemeinsame Besichtigungen der Lernfabrik der RUB und des Fraunhofer IML in Dortmund genauso wie auf individuelle Wünsche abgestimmte Gespräche zu zweit oder in kleinen Gruppen.

Zu Beginn der Abschlussveranstaltung sprach Minister Prof Dr. Andreas Pinkwart zu den Teilnehmer/innen und anwesenden Gästen und würdigte die Bedeutung des Netzwerks für einen fruchtbaren Austausch zu den Zukunftschancen der Digitalisierung. Auf dem anschließenden Podium berichteten vier Netzwerkmitglieder, darunter Prof. Dr. Marianne Saam, über die Denkanstöße und Erfahrungen, die sich für sie aus dem Netzwerk ergeben hatten. Daraus entspann sich eine lebhafte Diskussion im Plenum, die in ihrer Offenheit und Perspektivenvielfalt die Erfahrungen aus den bisherigen Netzwerktreffen durchaus gut widerspiegelte. „Das MERCUR Science Policy Network hat viel zu meinem Ankommen im Ruhrgebiet beigetragen.“, so Prof. Saam.