Best Paper Award der American Marketing Association für Bochumer Forschungsbeitrag

07.03.2019

Forscher des Sales & Marketing Departments (SMD) sind bei der diesjährigen „Winter Academic Conference“ der American Marketing Association (AMA) in Austin (Texas, USA) mit dem Best Paper Award im Bereich „Consumer Complexity“ ausgezeichnet worden.

An dem prämierten Beitrag mit dem Titel „The Double-Edged Sword of Corporate Social Responsibility in the Luxury Context” haben die SMD-Professoren Sascha Alavi, Christian Schmitz und Jan Wieseke sowie Sabrina Dörfer (ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin am SMD), Jenni Sipilä und Laura Marie Schons (beide Universität Mannheim) mitgewirkt. Das Paper untersucht, welche positiven sowie auch negativen Konsequenzen Corporate-Social-Responsibility-Aktivitäten von Luxusgüterunternehmen haben können.

Die AMA-Konferenz widmete sich in diesem Jahr der Maxime „Understanding Complexity, Transforming the Marketplace“. Das Sales & Marketing Department war mit gleich neun Beiträgen auf der Konferenz in Austin vertreten und mit acht aktuellen sowie zwei früheren Mitarbeitern vor Ort. Die AMA gilt weltweit als eine der renommiertesten wissenschaftlichen Marketingvereinigungen und prämiert bei ihren Konferenzen herausragende Forschungsbeiträge.