Bachelor

Vor dem Studium

  • 1. Wo finde ich eine Übersicht der NC-Werte der Bachelor- und Masterstudiengänge der vergangenen Semester?

    Alle Studiengänge unserer Fakultät haben einen flexiblen Numerus Clausus (NC). Daher kann der NC in jedem Semester verschieden sein. Eine Übersicht aller NC-Werte der vergangenen Semester finden Sie für die Bachelorstudiengänge hier und für die Masterstudiengänge hier.


  • 2. Kann ich nur zum Wintersemester oder auch zum Sommersemester mit dem Studium beginnen?

    Alle Studiengänge können sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester begonnen werden. Insbesondere der Bachelorstudiengang Management and Economics ist so ausgerichtet, dass auch Studienanfängern zum Sommersemester keine Nachteile für Ihren weiteren Studienverlauf entstehen. Bitte beachten Sie, dass Sie sich bei dem 2-Fach Bachelor für beide Fächer separat bewerben müssen! Für das zweite Fach können andere Fristen und Bedingungen gelten. Bitte informieren Sie sich daher vorab bei den entsprechenden Fakultäten.


  • 3. Welche Bewerbungsfristen gibt es?

    Die Bewerbungsfrist für alle wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengänge ist der 15. Juli für das Wintersemester bzw. der 15. Januar für das Sommersemester. Die Bewerbung erfolgt online über Hochschulstart (nur Bachelor) und das Bewerbungsportal der Ruhr-Universität Bochum. Bitte beachten Sie, dass Sie sich bei dem 2-Fach Bachelor für beide Fächer separat bewerben müssen! Für das zweite Fach können andere Fristen und Bedingungen gelten. Bitte informieren Sie sich daher vorab bei den entsprechenden Fakultäten.


  • 4. Wie kann ich mich für ein höheres Fachsemester bewerben?

    Um sich für ein höheres Fachsemester bewerben zu können, müssen Sie sich zunächst von unserem Prüfungsamt in ein höheres Fachsemester einstufen lassen. Sie benötigen angerechnete Module im Umfang von mindestens 15 ECTS, um für das zweite Fachsemester eingestuft zu werden; 45 ECTS für das dritte. Kontaktdaten und Öffnungszeiten des Prüfungsamtes finden Sie hier.


  • 5. Werden mir meine bisher erbrachten Studienleistungen angerechnet?

    Bisher erbrachte Studienleistungen aus anderen Studiengängen können ggf. für Ihr Studium an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft angerechnet werden. Nehmen Sie hierfür Kontakt mit dem Prüfungsamt unserer Fakultät auf und legen Sie dort Ihr Transcript of Records und ggf. entsprechende Modulbeschreibungen vor. Bitte beachten Sie, dass die Anerkennung von Studienleistungen u.U. eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen kann. Daher sollten Sie stets Bewerbungsfristen o.ä. im Blick haben.


  • 6. Kann eine kaufmännische Ausbildung für das Studium angerechnet werden?

    Eine vor dem Studium abgeschlossene Ausbildung kann leider in keiner Form für das Studium angerechnet werden.


  • 7. Ich habe bereits ein Praktikum absolviert. Kann ich mir dieses für das Studium anrechnen lassen?

    Ein vor dem Studium absolviertes Praktikum kann leider weder als Studienleistung, noch als Pflichtpraktikum (beim Bachelorstudiengang Management and Economics) für das Studium angerechnet werden.


  • 8. Ich habe kein Abitur und möchte an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft studieren. Welche Möglichkeiten habe ich?

    Es ist u.U. möglich, auch ohne Abitur für ein Bachelorstudium zugelassen zu werden. Bitte wenden Sie sich für nähere Informationen direkt an die zentrale Studienberatung der RUB.



Start ins Studium

  • 1. Ich bin nun eingeschrieben. Wie geht es jetzt weiter?

    Als Erstsemester hat man viele Fragen und ist unsicher, wie man nun eigentlich mit dem Studium beginnen soll. Genau deshalb empfehlen wir allen Studienanfängerinnen und Studienanfängern, die Einführungsveranstaltungen der Fachschaft und der Fakultät zu besuchen. Die Termine hierfür finden Sie auf der Fakultätshomepage.

    Bereits einige Wochen vor Semesterstart, finden die Vorkurse in Mathematik und Finanzbuchhaltung statt. Ziel der Vorkurse ist es, Kenntnisse in beiden Bereichen aufzufrischen oder zu erweitern. Die Teilnahme ist freiwillig, wird jedoch sehr empfohlen. Bei Studienbeginn zum Sommersemester empfiehlt sich der Besuch des Vorkurses Finanzbuchhaltung, bei Studienbeginn zum Wintersemester der Vorkurs Mathematik. Informationen zu den Vorkursen finden Sie ebenfalls auf der Fakultätshomepage.


  • 2. Vorkurs Mathematik

    Der Vorkurs Mathematik dient vor allem der Wiederholung der mathematischen Grundlagen aus dem Abitur. Der Vorkurs wird zu Beginn jeden Wintersemesters als Vorbereitung für das Modul Mathematik für Ökonomen angeboten und empfohlen. Studierende, die zum Sommersemester mit dem Studium beginnen, können zu Beginn des darauffolgenden Wintersemesters ebenfalls an dem Vorkurs teilnehmen.
    Der Besuch des Vorkurses ist freiwillig. Eine Anmeldung für den Vorkurs Mathematik ist nicht notwendig, Sie können einfach zu den genannten Terminen erscheinen. Die aktuellen Termine finden Sie auf der Webseite von Herrn Dr. Bischoff.


  • 3. Vorkurs Finanzbuchhaltung

    Im Studiengang Management & Economics werden gute Kenntnisse im Bereich Buchhaltung vorausgesetzt. Besonders für die Pflichtveranstaltung Jahresabschluss sind diese Kenntnisse von Vorteil, weshalb ein Besuch des Vorkurses empfohlen wird.

    Der Vorkurs Finanzbuchhaltung richtet sich an vor allem an Studierende, die noch keine Vorkenntnisse im Bereich der Buchhaltung haben. Studienanfängerinnen und Studienanfänger, die bereits buchhalterische Vorkenntnisse vorweisen können, ist der Besuch der Veranstaltung jedoch ebenfalls dringend zu empfehlen, um das Modul Jahresabschluss erfolgreich zu absolvieren. Der Vorkurs Finanzbuchhaltung findet vor dem Sommersemester statt, da im Sommersemester auch das Modul Jahresabschluss angeboten wird. Studierende, die zum Wintersemester mit dem Studium beginnen, können den Vorkurs vor dem darauffolgenden Sommersemester absolvieren.

    Der Besuch des Vorkurses ist freiwillig. Eine Anmeldung für den Vorkurs Finanzbuchhaltung ist nicht notwendig, Sie können einfach zu den genannten Terminen erscheinen. Die aktuellen Termine und weitere Kursinformationen finden Sie auf der Webseite von Frau Dr. Wischermann.


  • 4. Thyssenkrupp START-Programm

    Das Thyssenkrupp START-Programm wurde speziell für alle Erstsemester der Bachelor- und Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft entwickelt und soll Studienanfängerinnen und Studienanfängern eine erste Orientierung im Studium geben. In der Veranstaltung werden grundlegende Fragen zu den Themen Studieninhalt, Stundenplan, Studienverlauf, Anmeldeverfahren u.v.m. geklärt. Das Thyssenkrupp START-Programm wird von der Fachschaftsinitiative Wirtschaftswissenschaft organisiert. Die aktuellen Termine und Hinweise, finden Sie auf der Fakultätshomepage.


  • 5. Einführung in das Studium der Wirtschaftswissenschaft

    Die Veranstaltung Einführung in das Studium der Wirtschaftswissenschaft richtet sich an Erstsemester-Studierende des Bachelor-Studiengangs Management and Economics sowie der 2-Bachelor-Studiengänge Wirtschaftswissenschaft, Ausrichtung BWL und VWL.
    Sie erhalten in dieser Veranstaltung wichtige Informationen über die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft und ihre Einrichtungen sowie Erläuterungen zum Studienplan, Studienaufbau und zur Planung der Prüfungen. Außerdem werden Sie mit den Inhalten der wirtschaftswissenschaftlichen Teilgebiete bekannt gemacht und anhand einer Fallstudie an Grundbegriffe und Fragestellungen der Wirtschaftswissenschaft herangeführt. Die Einführungsveranstaltung hilft Ihnen dabei, einen Überblick über das Studium zu gewinnen. In einer Einführung in die Technik des wissenschaftlichen Arbeitens erhalten Sie darüber hinaus Informationen und Hinweise zu den verschiedenen Lehrveranstaltungen, zum Literaturstudium und zur Anfertigung schriftlicher Arbeiten.


    Die aktuellen Termine und weitere Zusatzinformationen, finden Sie auf der Homepage von Frau Dr. Wischermann.


  • 6. An wen kann ich mich wenden, wenn ich noch weitere Fragen zum Studium habe?

    Wenn Sie feststellen, dass Ihre Fragen in den Einführungsveranstaltungen nicht vollständig beantwortet werden konnten oder in den ersten Wochen der Vorlesungszeit neue Fragen auftauchen, zögern Sie nicht, die Studienfachberatung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft aufzusuchen. Sie können die Studienfachberatung per Email, Telefon oder auch persönlich erreichen. Die Sprechzeiten und aktuelle Hinweise finden Sie auf der Fakultätshomepage.



Grundlagenphase

  • 1. Wann muss ich die Pflichtmodule der Grundlagenphase abgeschlossen haben?

    Alle Module der Grundlagenphase sollten spätestens nach dem 4. Fachsemester abgeschlossen sein. Wenn Sie im 5. oder einem höheren Fachsemester Module aus der Grundlagenphase noch nicht vollständig abgeschlossen haben, dürfen Sie zunächst keine weiteren Wahlpflichtmodule belegen. Hierzu heißt es in der Prüfungsordnung unter § 19 (3) „Die Zulassung zu Wahlpflichtmodulen im fünften oder höheren Fachsemester der bzw. des Studierenden setzt den erfolgreichen Abschluss aller für das erste und zweite Semester vorgesehenen Module der Grundlagenphase voraus. Ausgenommen davon sind Studienplatzwechsler und Studienfachwechsler. Diese haben die Modulprüfungen des ersten und zweiten Semesters so bald wie möglich, spätestens aber innerhalb von drei Semestern abzulegen, soweit keine entsprechenden Anrechnungen erfolgen. Andernfalls sind sie bis zur Erfüllung dieser Erfordernisse von weiteren Prüfungen in den Wahlpflichtmodulen auszuschließen.“ Die Sperrung für die Wahlpflichtmodule endet, sobald Sie alle Module der Grundlagenphase erfolgreich abgeschlossen haben.


  • 2. Zählen die Module der Grundlagenphase auch zu den ECTS-Leistungspunkten, die ich für eine Spezialisierung brauche?

    Nein. Module der Grundlagenphase sind Pflichtmodule und zählen zu keiner Spezialisierung. Laut der Prüfungsordnung § 4 (6) ist eine „Spezialisierung […] die Zusammenfassung von mehreren Wahlpflichtmodulen der Profilierungsphase zu einem Studienschwerpunkt. Die Spezialisierung wird erreicht, wenn mindestens 40 Leistungspunkte in den zur Erreichung der jeweiligen Spezialisierung erforderlichen Modulen erfolgreich absolviert wurden.“


  • 3. Zählen die Module der Grundlagenphase auch zu den BWL-/VWL-Punkten, die für die Masterbewerbung gewertet werden?

    Ja. Alle Module des Bachelorstudiums werden bei der Äquivalenzprüfung berücksichtigt.



Profilierungsphase

  • 1. Ich weiß nicht, welche Module ich in der Profilierungsphase belegen soll. Wo kann ich Hilfe bekommen?

    Wenn Sie Fragen zu Ihrem Studienverlauf, der Auswahl der Module oder zu den Spezialisierungen haben, können Sie sich jederzeit an die Studienfachberatung der Fakultät wenden. Sprechzeiten und Kontaktdaten finden Sie auf der Fakultätshomepage.


  • 2. Kann ich mehr als eine Spezialisierung wählen?
    Sie können mehr als eine Spezialisierung wählen, sofern Sie in den entsprechenden Modulen mind. 40 Leistungspunkte erreichen. Dies können Sie auch in der Prüfungsordnung nachlesen, dort heißt es unter § 4 (6): „Es sind Spezialisierungen möglich. Eine Spezialisierung ist die Zusammenfassung von mehreren Wahlpflichtmodulen der Profilierungsphase zu einem Studienschwerpunkt. Die Spezialisierung wird erreicht, wenn mindestens 40 Leistungspunkte in den zur Erreichung der jeweiligen Spezialisierung erforderlichen Modulen erfolgreich absolviert wurden.“


  • 3. Was ist das „Studium Generale“?

    Für das Studium Generale muss eine Prüfung aus dem nicht-wirtschaftswissenschaftlichen Lehrveranstaltungsangebot der Ruhr-Universität Bochum im Rahmen von 5 ECTS bestanden werden. Die 5 ECTS können auch durch mehrere verschiedene Prüfungsleistungen erbracht werden, die dann in der Summe 5 ECTS ergeben. Nicht als Studium Generale angerechnet werden können Module mit wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten. Die Modulauswahl für das Studium Generale ist nicht auf den Optionalbereich der RUB begrenzt. Im Zweifel erkundigen Sie sich bitte im Prüfungsamt nach der Anrechenbarkeit des von Ihnen ausgewählten Moduls.


  • 4. Kann ich trotz eines Sperrsemesters das Studium Generale belegen?

    Das Modul „Studium Generale“ ist Teil der Profilierungsphase und kann daher auch während eines Sperrsemesters oder zu einem späteren Zeitpunkt belegt werden. Bitte beachten Sie, dass Sie das „Studium Generale“ erfolgreich abgeschlossen haben müssen, bevor Sie sich für die Bachelorarbeit anmelden können.


  • 5. Wie kann ich an Modulen der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) teilnehmen?

    Studierende der Ruhr-Universität Bochum können im Rahmen der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) an Prüfungen der TU Dortmund und der Universität Duisburg-Essen teilnehmen. Anrechnungen sind insbesondere durch die umfänglichen Wahlbereiche im Master sinnvoll möglich. Pflichtmodule können generell nicht an anderen UA Ruhr-Universitäten absolviert werden. Um an einem Modul teilnehmen zu können, müssen Sie vorher die Anrechnung mit unserem Prüfungsamt abstimmen. Gerne können Sie sich dazu jederzeit von der Prüfungsamtsleitung und der Studienfachberatung beraten lassen. Weitere Informationen sowie eine Übersicht über alle zugelassenen Module, finden Sie hier.


  • 6. Kann ich trotz eines Sperrsemesters Module im Rahmen der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) belegen?

    Nein. Module, die Sie im Rahmen der UA Ruhr belegen können, sind Wahlmodule und werden genauso gewertet, wie Wahlmodule an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der RUB. Bei einem Sperrsemester müssen Sie zunächst die Module der Grundlagenphase abschließen, bevor Sie weitere Wahlpflichtmodule oder Wahlmodule belegen dürfen. Hierzu heißt es in der Prüfungsordnung unter § 19 (3) „Die Zulassung zu Wahlpflichtmodulen im fünften oder höheren Fachsemester der bzw. des Studierenden setzt den erfolgreichen Abschluss aller für das erste und zweite Semester vorgesehenen Module der Grundlagenphase voraus. Ausgenommen davon sind Studienplatzwechsler und Studienfachwechsler. Diese haben die Modulprüfungen des ersten und zweiten Semesters so bald wie möglich, spätestens aber innerhalb von drei Semestern abzulegen, soweit keine entsprechenden Anrechnungen erfolgen. Andernfalls sind sie bis zur Erfüllung dieser Erfordernisse von weiteren Prüfungen in den Wahlpflichtmodulen auszuschließen.“


  • 7. Können Module und Leistungspunkte der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) auch für die Spezialisierung angerechnet werden?

    Nein. Module und Leistungspunkte, die Sie im Rahmen der UA Ruhr erwerben, können keiner Spezialisierung der wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge an der RUB zugeordnet werden.


  • 8. Kann ich mehr als 180 Leistungspunkte belegen?

    Es ist möglich, im Bachelorstudium bis zu 20 ECTS mehr zu belegen. Allerdings gilt hierfür folgende Regelung (vergl. Prüfungsordnung § 9 (2)): „Sobald insgesamt 180 Leistungspunkte im Rahmen der Bachelorprüfung erreicht sind, können keine weiteren Leistungspunkte aus den gemäß Studienplan zu absolvierenden Modulen erworben werden. Solange 180 Leistungspunkte noch nicht erreicht sind, kann eine Anmeldung zu Modulprüfungen in dem Umfang geschehen, dass bei Bestehen der Modulprüfungen maximal 200 Leistungspunkte erreicht werden. Die über die erforderlichen 180 Leistungspunkte hinausgehenden Leistungspunkte gehen in die Berechnung der Gesamtnote mit ein.“


  • 9. Wo bekomme ich mein Transcript of Records?

    Das Prüfungsamt der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft stellt Ihnen jederzeit ein Transcript of Records (= Leistungsübersicht) aus. Die Öffnungszeiten des Prüfungsamtes finden Sie auf der Homepage.



Praktikum

  • 1. Wie finde ich einen Praktikumsplatz?

    Um einen Praktikumsplatz kümmern Sie sich weitestgehend selbstständig. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, offene Stellen zu finden:
    • Die Website des Praktikumsamts und die Jobbörse des Dekanats werden regelmäßig aktualisiert:
    Stellenwerk Bochum
    • Online Jobportale, wie z.B. Stepstone.de, Monster.de, Jobtopus.de
    • Studentenorganisationen, z.B. AISEC für Auslandspraktika
    • Jobmessen, z.B. die Stellenwerk Jobmesse im Audimax der RUB, oder die Bonding Firmenkontaktmesse

    Das Praktikumsamt der Fakultät unterstützt und berät Sie gerne und hilft Ihnen bei der engeren Auswahl einer geeigneten Praktikumsstelle. Auf den Internetseiten des Praktikumsamtes finden Sie außerdem viele hilfreiche Tipps rund um das Thema Praktikum und Praktikumsvertrag: http://www.wiwi.ruhr-uni-bochum.de/praktamt/index.html.de.


  • 2. Wie lasse ich mir das Praktikum anrechnen?

    Hierfür müssen Sie einen Tätigkeitsnachweis über die wöchentlichen Arbeitsstunden führen. Eine Vorlage hierfür sowie weitere Informationen, finden Sie auf den Seiten des Praktikumsamts zu finden.


  • 3. Ich bin Werkstudent/in. Kann ich mir diese Tätigkeit als Pflichtpraktikum anrechnen lassen?
    Ja. Um sich eine Werksstudententätigkeit als Praktikum anerkennen zu lassen, müssen min. 320 Arbeitsstunden absolviert worden sein. Diese müssen in einem Satz schriftlich von dem Arbeitgeber bestätigt werden. Daneben muss ein Tätigkeitsnachweis über den Wochenablauf (in Stichpunkten) ausgefüllt werden. Eine Vorlage hierfür sowie weitere Informationen, finden Sie auf der Website des Praktikumsamts.



Prüfungen

  • 1. Ich habe Probleme mit der Prüfungsanmeldung in FlexNow. Was kann ich tun?

    Bei technischen Problemen folgen Sie zunächst den Schritten auf der Flexnow FAQ-Website.
    Wenn die Fragen dort nicht beantwortet werden können, wenden Sie sich bitte an den technischen Support der Prüfungsverwaltung FlexNow.

  • .
  • 2. Ich habe vergessen, mich während der festgelegten Anmeldezeiten im FlexNow für eine Prüfung anzumelden. Wie kann ich jetzt trotzdem an der Prüfung teilnehmen?

    Nach Ablauf der offiziellen Anmeldefrist ist eine Anmeldung zu Prüfungen und somit auch eine Prüfungsteilnahme nicht mehr möglich. Auskunft hierzu gibt Ihnen auch das Prüfungsamt.


  • 3. Ich habe gesundheitliche / schwerwiegende familiäre Probleme und habe deswegen eine schlechte Note in einer Prüfung geschrieben. Welche Möglichkeiten habe ich jetzt?
    Sobald eine Prüfung als bestanden gilt, ist es nicht möglich diese zu wiederholen. Auch nachzulesen in der Prüfungsordnung § 10 (1) „Einzelne Modulteilprüfungen können weder wiederholt noch nachgebessert werden.“ Bei nicht bestandenen Modulprüfungen kann im Ernstfall ein Härtefallantrag gestellt werden, um einen weiteren Prüfungsversuch zu erhalten. Damit dieser bewilligt wird, muss jedoch ein triftiger Grund angegeben werden, der z.B. der Tod eines nahen Angehörigen oder das plötzliche Auftreten gesundheitlicher Probleme betrifft. Nebenjobs oder Prüfungsangst, ebenso wie ein selbst vertretbarer Grund, gelten nicht. Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim Prüfungsamt.


  • 4. Wie oft kann ich Prüfungen der Grundlagenphase wiederholen?
    Im Bachelorstudiengang Management and Economics haben Sie die Möglichkeit, eine Prüfung, die schlechter als „ausreichend“ (4,0) bewertet wurde, zu wiederholen. Hierbei gilt laut Prüfungsordnung § 10 (2) folgende Regelung: „Wird eine Modulprüfung schlechter als „ausreichend“ (4,0) bewertet, so kann a) das gleiche Modul mit der dazugehörigen Modulprüfung einmal wiederholt werden. b) bei maximal drei Pflichtmodulen eine zweite Wiederholungsprüfung durchgeführt werden, c) die Kandidatin oder der Kandidat im Rahmen der Wahlpflichtmodule ein alternatives Modul belegen.“ Damit können Sie in insgesamt drei Pflichtmodulen an maximal drei Prüfungsversuchen teilnehmen. Wir empfehlen Studierenden, die sich in einer Situation befinden, in der Sie vor einem zweiten oder dritten Prüfungsversuch stehen, unbedingt Kontakt mit der Studienfachberatung der Fakultät aufzunehmen und sich im Vorfeld beraten zu lassen.


  • 5. Was passiert, wenn ich eine Prüfung der Grundlagenphase endgültig nicht bestanden habe?

    Die Prüfungsordnung sagt hierzu unter § 19 (2) eindeutig: „Die Grundlagenphase ist endgültig nicht erfolgreich absolviert, wenn eine Modulprüfung schlechter als "ausreichend" (4,0) bewertet worden ist und nicht mehr wiederholt werden kann.“ Sofern Sie also nur eine Modulprüfung endgültig nicht bestanden haben, gilt die Grundlagenphase als nicht bestanden. Dies bedeutet, dass Sie den Prüfungsanspruch in diesem Studienfach verloren haben. In diesem Fall gilt also, was unter § 19 (4) aufgeführt ist: „Ist die Grundlagenphase endgültig nicht erfolgreich absolviert oder ist der Prüfungsanspruch durch andere Weise verloren gegangen, so ist auch der Studiengang endgültig nicht bestanden und die oder der Vorsitzende des Prüfungsausschusses erteilt der Kandidatin oder dem Kandidaten hierüber einen schriftlichen Bescheid […].“ Wir empfehlen Studierenden, die sich in einer Situation befinden, in der Sie vor einem zweiten oder dritten Prüfungsversuch stehen, unbedingt Kontakt mit der Studienfachberatung der Fakultät aufzunehmen und sich im Vorfeld beraten zu lassen.



Studienabschluss

  • 1. Wie melde ich mich für die Bachelorarbeit an?

    Die Anmeldung für die Bachelorarbeit erfolgt über das Bachelorarbeiten-Organisations-System der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, kurz „WiWi-BOS“. Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung in jedem Semester nur zu bestimmten Terminen möglich ist. Informieren Sie sich daher bereits im Vorfeld, welcher Zeitraum für Sie in Frage kommt. Die nächsten Termine und weitere Informationen finden Sie hier.


  • 2. Ich habe meine letzte Prüfung im Bachelorstudium abgeschlossen. Muss ich mich nun exmatrikulieren?

    Nein. Mit dem Tag Ihrer letzten Prüfungsleistung sind Sie offiziell kein/e Student/in mehr. Allerdings kann es einige Zeit dauern, bis Sie exmatrikuliert werden. Bitte wenden Sie sich für genauere Informationen direkt an das Studiensekretariat.


  • 3. Werde ich nach Studienabschluss automatisch exmatrikuliert auch wenn ich den Semesterbetrag überwiesen habe?

    Ja. In der Regel wird Ihnen der Semesterbetrag erstattet. Wenden Sie sich bitte direkt an das Studiensekretariat.