Drittmittelprojekte

Drittmittel sind für die universitäre Forschung essentiell. Viele Forschungsvorhaben könnten ohne Beteiligung Dritter und deren finanzieller Zuwendungen nicht umgesetzt werden. Die Lehrstühle der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft beziehen Drittmittel aus unterschiedlichen Quellen - von Forschungsförderungseinrichtungen des Bundes, aus der Privatwirtschaft, von Stiftungen mit Forschungsinteressen, sowie von ausländischen Kooperationspartnern.
Ein für die Fakultät sehr wichtiges Drittmittelprojekt ist das "Transregio 29". Es wird von verschiedenen Lehrstühlen der Ruhr-Universität und der TU Berlin gemeinsam bearbeitet. Eine kurze Beschreibung des TR 29 finden Sie hier:
SFB / TR 29

Eine kleine Auswahl weiterer hochschulübergreifender Forschungsprojekte, die durch Drittmittel finanziert werden, möchten wir Ihnen im Folgenden geben.

Das Projekt "Evaluating Climate Mitigation and Adaptation Policies (EvalMAP)" wird vom BMBF finanzierte und durch eine Kooperation der RUB, des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) sowie des Zentrums für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim bearbeitet. Ziel ist es, Energieverbrauchsdaten privater Haushalte zu erheben und anderen Forschungsvorhaben frei zugänglich zu machen. Projektverantwortlicher an der Ruhr-Universität ist Herr Prof. Dr. Manuel Frondel.
Erfahren Sie mehr über EvalMap auf der Projekthomepage des Lehrstuhls für Energieökonomik und angewandte Ökonometrie der RUB:
EvalMap

Ein weiteres vom BMBF finanziertes und an der RUB bearbeitets Forschungsprojekt ist das "RegTrans - Regionale Transfereffekte verschiedener Hochschultypen". In Kooperation mit der Hochschule Niederrhein erforscht der Lehrstuhl von Herrn Prof. Dr. Karl die "Transferkanäle", über die Hochschulen Einfluss auf die regionale wirtschaftliche Entwicklung nehmen.
Mehr Informationen zu RegTrans erhalten sie hier:
RegTrans
Alle weiteren Förderer der Forschung unserer Fakultät haben wir gemeinsam aufgeführt. Die Liste der Einrichtungen der öffentlichen Hand und der Stiftungen, die die Fakultät bisher unterstützt haben, repräsentiert durch ihre Logos, können Sie hier einsehen:
alle Drittmittelgeber
Praxisrelevante Forschung wird am besten mit denen zusammen betrieben, die sie anwenden. Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft unterhält daher eine Vielzahl an Kontakten in die Privatwirtschaft und sucht für Forschungsprojekte die direkte Zusammenarbeit. Eine Übersicht der wichtigsten Kooperationspartner aus der Privatwirtschaft finden Sie hier:
Praxispartner