Prof. Bauer wirbt DFG-Projekt erfolgreich ein

07.11.2014

Prof. Bauer wirbt DFG-Projekt „Demografischer Wandel und regionale Arbeitsmärkte“ erfolgreich ein.

In der öffentlichen Diskussion über den demographischen Wandel wird die regionale Perspektive sowohl in der öffentlichen als auch in der wissenschaftlichen Diskussion häufig vernachlässigt. Das o.g. Forschungsprojekt in Kooperation mit Stefan Bender vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) Nürnberg hat zum Ziel, die regionalen Arbeitsmarkteffekte des demographischen Wandels sowie die Anpassungsreaktionen der Arbeitnehmer und der Unternehmen insgesamt auf Basis neu zur Verfügung stehender Datensätze, die auf einer sehr kleinräumigen Ebene miteinander verbunden werden können, empirisch zu analysieren.

Die Ergebnisse dieses Forschungsprojektes, das im DFG Schwerpunktprogramm 1764: The German Labour Market in a Globalised World – Challenges through Trade, Technology, and Demographics angesiedelt ist, sind insbesondere für die Entwicklung adäquater Politikmaßnahmen zur Bekämpfung der Folgen des demographischen Wandels und eines damit einhergehenden sinkenden und alternden Arbeitskräftepotenzials von besonderer Bedeutung.

Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft gratuliert Prof. Dr. Thomas K. Bauer ganz herzlich.