50 Jahre – 50 Vorträge

20.03.2015

Am 16.03.2015 hielt Prof. Dr. Stephan Paul im Rahmen des 50. Jubiläums der Ruhr- Universität Bochum in der Veranstaltung 50 Jahre- 50 Vorträge einen Vortrag mit dem Thema:

Heiße Tipps, Schnäppchen, todsichere Gelegenheiten? – 10 Regeln für die Geldanlage in unsicheren Zeiten

Nahezu täglich erhalten private Haushalte Ratschläge für die „richtige“ Anlage ihres Geldes. Dabei werden speziell in der aktuellen Niedrigzinsphase immer wieder Mythen verbreitet, die einer wissenschaftlichen Überprüfung nicht standhalten. So erweist sich zum Beispiel Gold als ein sehr riskantes Investment, und Immobilien – obwohl derzeit sehr stark nachgefragt – sind als Anlageobjekt keinesfalls so „sicher“, wie vielfach behauptet. Vor einer Anlage in Aktien, die den beiden anderen Vermögensformen über weite Zeiträume hinweg überlegen ist, scheuen dagegen viele Private zurück – im Gegensatz zu einem völlig anderen Verhalten in den USA.


Im Rahmen des Vortrags beleuchtete Prof. Dr. Stephan Paul verschiedene Anlageempfehlungen vor dem Hintergrund der Erkenntnisse der Kapitalmarkt- und Krisenforschung und präsentierte abschließend zehn handfeste Regeln, die vor den größten Anlageirrtümern bewahren sollen. Die vorgestellten Regeln finden Sie nachfolgend auf einen Blick.

  1. Versuche nicht, zukünftige Kursentwicklungen vorherzusagen und traue auch nicht den Vorhersagen vermeintlicher Experten!
  2. Glaube und versuche nicht, den Markt auf Dauer schlagen zu können! Sei demütig, oder der Markt lehrt es dich!
  3. Glaube niemandem – weder einem Bekannten, noch einem professionellen Fondsmanager – dass er oder sie den Markt dauerhaft schlagen kann!
  4. Verfalle nicht trivialen, vermeintlich „pfiffigen“ Anlageregeln oder -strategien!
  5. Sei passiv und handle nicht aus spekulativen, sondern nur ökonomisch rationalen Gründen!
  6. Verkaufe eine Aktie nur dann, wenn du sie gegenwärtig auch nicht mehr kaufen würdest!
  7. Diversifiziere!
  8. Denke global!
  9. Berücksichtige stets alle Vermögensgegenstände, nicht nur Finanzanlagen!
  10. Denke langfristig und entscheide auch so! Sei dir bewusst, dass Fehlentscheidungen sich über den Zinseszins fortpflanzen!

(In Anlehnung an Martin Weber, 2007)