Hochschulpreis für RUB-Dissertation

28.04.2015

Den Hochschulpreis des Deutschen Aktieninstituts in der Kategorie Dissertationen hat die Bochumer Wissenschaftlerin Dr. Denefa Bostandzic erhalten. Den mit insgesamt 20.000 Euro dotierten Preis verleiht das Institut jährlich für die besten wissenschaftlichen Abschlussarbeiten zum Themenbereich "Aktie und Kapitalmarkt".

© Foto: Sandra Ramirez
v.l.: Werner Baumann, Präsident des Deutschen
Aktieninstituts, Dr. Denefa Bostandzic, Prof. Dr. Bernd
Rudolph, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats

Prämiert wurden eine Habilitationsschrift (Preisgeld 10.000 Euro) sowie zwei Dissertationen. Dr. Bostandzic teilt sich den Dissertationspreis in Höhe von 10.000 Euro mit Dr. Philipp Schuster. Beide Arbeiten überzeugten durch ihre überdurchschnittlichen wissenschaftlichen Leistungen, heißt es in der Begründung der Jury. Denefa Bostandzic wurde mit ihrer Dissertation über "Systemic Risk and the Financial System" am Lehrstuhl für Finanzierung und Kreditwirtschaft der RUB promoviert (Betreuer: Prof. Dr. Stephan Paul).

Herausforderungen des Kapitalmarktes


Mit dem Preis will das Deutsche Aktieninstitut einen Anreiz schaffen, dass sich junge Wissenschaftler mit den Phänomenen und Herausforderungen des
Kapitalmarktes auseinandersetzen. Ausgewählt werden die Preisträger durch
den Wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Aktieninstituts, dem
renommierte Hochschullehrer der Ökonomie und Rechtswissenschaft
angehören.

Weitere Informationen


Dr. Uta-Bettina von Altenbockum, Deutsches Aktieninstitut, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 069/92915-47 presse(at)dai.de