Veröffentlichung im Journal of Business Economics

29.06.2015

Der aktuelle Beitrag „Capacity determination of ultra-long flexibility investments for district heating systems” von Frau Dipl.-Ök. Katrin Schulz und Frau Prof. Dr. Werners beschreibt ein neuartiges Konzept für die Kapazitätsbestimmung von ultra-langfristigen Investitionen.

Kapazitätsbestimmung ultralangfristiger Investitionen im Energiebereich



Der aktuelle Beitrag „Capacity determination of ultra-long flexibility investments for district heating systems” von Frau Dipl.-Ök. Katrin Schulz und Frau Prof. Dr. Werners beschreibt ein neuartiges Konzept für die Kapazitätsbestimmung von ultra-langfristigen Investitionen.Vor dem Hintergrund der Energiewende ist die flexible Erzeugung konventioneller Kraftwerke von großer Bedeutung, die durch Flexibilitätsinvestitionen signifikant gesteigert werden kann.

Jofbe 2

Für Fernwärmesysteme mit Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage kann eine solche Flexibilität durch einen Fernwärmespeicher geschaffen werden. Im Rahmen der Investitionsentscheidung ist zu untersuchen, welche Kapazität eines Fernwärmespeichers angemessen ist und ob eine Amortisation der Investitionskosten im betrachteten Planungszeitraum möglich ist. Aufgrund der hohen Unsicherheit bei Investitionen im Energiebereich übersteigt die Lebensdauer des Fernwärmespeichers den Planungszeitraum des Entscheidungsträgers. Für diese bei ultralanglebigen Investitionen charakteristischen Entscheidungssituation wird ein Konzept entwickelt, das den Planungszeitraum des Entscheidungsträgers und die restliche Lebensdauer verknüpft.

Jofbe
Die Veröffentlichung in der renommierten Zeitschrift Journal of Business Economics, Volume 85, Issue 6 (Seite 663-692) ist bereits online verfügbar.