Klausuren im SoSe 2020:

Die An-und Abmeldezeiträume für die Klausuren werden ausschließlich von dem Prüfungsamt kommuniziert.

Die Anmeldung erfolgt nur über FlexNow!

Bachelor

Accounting I:
16.06.2020, 16:00-18:00 Uhr, HZO 40 und HZO 60 (Verteilung wird noch bekannt gegeben)
Jahresabschluss:
27.07.2020, 10:00-12:00 Uhr (Hörsäle werden vom Prüfungsamt bekannt gegeben)

Master

Mergers & Acquisitions:
10.06./01.07.2020, 16:00-18:00 Uhr, HGD 30 und GD 03/230 (Verteilung wird noch bekannt gegeben)

Praxisseminar zu Financial Reporting (Schwieters):
20.07.2020,14:00-16:00 Uhr (Hörsäle werden vom Prüfungsamt bekannt gegeben)
Aktuelle Themen der Rechnungslegung (Stibi):
28.07.2020,08:00-10:00 Uhr (Hörsäle werden vom Prüfungsamt bekannt gegeben)
Financial Reporting II:
31.07.2020,08:00-10:00 Uhr (Hörsäle werden vom Prüfungsamt bekannt gegeben)



Nachschreibklausuren im SoSe 2020

Praxisseminar zur Rechnungslegung II (Stibi):
04.05.2020, 08:00-10:00 Uhr, HZO 40
Accounting II:
06.05.2020, 14:00-16:00 Uhr, HZO 40
Financial Reporting I:
07.05.2020, 16:00-18:00 Uhr, HNC 20
Governance, Risikomanagement und Compliance in Unternehmungen (Schwieters):
11.05.2020, 12:00-14:00 Uhr, HZO 50
Unternehmensanalyse:
14.05.2020, 14:00-16:00 Uhr, HNC 10

Unternehmenswertorientierte Entlohnungssysteme



Bernhard Pellens (Hrsg.)


Unternehmenswertorientierte Entlohnungssysteme


Stuttgart : Schäffer-Poeschel-Verlag 1998

ISBN 3-7910-1348-3,
208 Seiten. Geb., 78,00 DM








Mit der Umsetzung der Wertsteigerung als Zielsetzung in deutschen Unternehmen werden variable Entlohnungssysteme neu konzipiert. Als ein Bestandteil des unternehemerischen Anreizsystems sollen die Mitarbeiter hiermit zu wertsteigerndem Verhalten motiviert werden. In der Diskussion um die Ausgestaltungsmöglichkeiten unternehmenswertorientierter Entlohnungssysteme sind neben betriebswirtschaftlichen Argumenten rechtliche Rahmenbedingungen zu beachten.

Vor diesem Hintergrund werden in diesem Buch nach einer Bestandsaufnahme der vielfältigen bestehenden variablen Entlohnungssysteme in der Unternehmenspraxis die Anforderungen an eine wertorientierte Entlohnung formuliert. In den weiteren Beiträgen erfolgt die Dartellung der gesellschaftsrechtlichen, steuerrechtlichen und bilanziellen Fragestellungen von Stock Option-Programmen. Weiterhin werden
verschiedene Konzeptionen aus der Unternehmenspraxis vorgestellt, die sich
an der Entwicklung von Kapitalmarktdaten und/oder internen Unternehmenskennzahlen orientieren.

Einführung
  • Pellens, B./Crasselt, N./Rockholtz, C., Wertorientierte Entlohnungssysteme für Führungskräfte - Anforderungen und empirische Evidenz
  • Seibert, U., Stock Options für Führungskräfte - zur Regelung im Kontrolle- und Transparenzgesetz (KonTraG)
  • Evers, H., Variable Bezüge für Führungskräfte: Wertorientierung als Herausforderung


Praxisbeispiele
  • Greth, M., Managemententlohnung aufgrund des Economic Value Added
    (EVA)
  • Clotten, C., Management Stock Options - Grundsätzliche Überlegungen und das Modell des Dresdner Bank Konzerns
  • Ott, M., Mitarbeiterbeteiligung und Aktienoptionen im Lufthansa Konzern


Jahresabschluß und Steuern
  • Pellens, B./Crasselt, N., Aktienkursorientierte Entlohnungsinstrumente im Jahresabschluß
  • Herzig, N., Steuerliche Konsequenzen von Aktienoptionsplänen (Stock Options)


Anregungen und Kritik zum Buch sind dem Herausgeber willkommen.
Schicken Sie dazu einfach eine email an Herrn Professor Pellens.