Die besten Innovationen kommen aus Bochum

15.10.2018

Das Bochumer Start-up Physec, eine Ausgründung der Ruhr-Universität Bochum (RUB), hat den siebten Deutschen IT-Sicherheitspreis gewonnen. Die Expertenjury kürte das einzigartige Sicherheitskonzept für das Internet der Dinge zur besten eingereichten Innovation.

Darauf hat sich das Start-up Physec spezialisiert. Mit ihrem Konzept „Enclosure-PUF“ lässt sich erstmals die physische Unversehrtheit eines komplexen Systems ohne permanente Verfügbarkeit einer Stromversorgung sicherstellen. Für diese Geschäftsidee wurde Physec bereits mehrfach ausgezeichnet – unter anderem beim Wettbewerb Senkrechtstarter 2016 der Wirtschaftsförderung Bochum sowie 2018 im Wettbewerb Digitales Start-up des Jahres des Bundeswirtschaftsministeriums.

Laut Expertenjury entspricht das Konzept in idealer Weise den Kriterien des Preises: Es ist visionär, innovativ und erschließt ein neues Anwendungsfeld für IT-Sicherheit „made in Germany“. „Wir sind sehr stolz und verstehen diese Auszeichnung der Expertenjury als Anerkennung für die Arbeit unseres gesamten Teams", betont Dr. Christian Zenger von Physec. Als Sieger des Wettbewerbs erhält das Start-up nun ein Preisgeld im Wert von 100.000 Euro zur Investition in sein Vorhaben.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf den Seiten der RUB