Nachruf Prof. Engelhardt

30.11.2018

Die Ruhr-Universität Bochum, die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft und das Institut für Unternehmensführung der Ruhr-Universität Bochum trauern um Prof. em. Dr. Dr. h.c. Werner H. Engelhardt, der am 28. November 2018 im Alter von 86 Jahren verstorben ist.

Nach seiner akademischen Ausbildung, die mit der Habilitation im Jahr 1968 ihren Abschluss fand, nahm er bereits im selben Jahr einen Ruf an die Ruhr-Universität an. Er blieb ihr bis zu seiner Emeritierung 1997 als Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftslehre, insbesondere Angewandte Betriebswirtschaftslehre III (Marketing) an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft treu.

Sein wissenschaftliches Werk umfasst in wegweisender Pionierarbeit vor allem die gerade in jüngster Zeit hochaktuellen Bereiche des Dienstleistungs- und Investitionsgütermarketing und wurde u.a. durch Verleihung einer Ehrendoktorwürde durch die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf im Jahre 1996 gewürdigt. Neben der Forschung war ihm die Lehre immer ein besonders Anliegen, dem er sich mit großer Leidenschaft und außerordentlicher Begeisterungskraft widmete. Durch Herrn Professor Engelhardt erhielten Generationen von Studierenden und zahlreiche Wissenschaftler das Rüstzeug für ihren beruflichen Weg.

Engelhardt


Neben Forschung und Lehre hat er sich durch seinen maßgeblichen Beitrag in der Aufbauphase große Verdienste um die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft erworben. Er gilt als einer der geistigen Väter des Bochumer Studienmodells für Ökonomie, d.h. der engen Verbindung von betriebs- und volkswirtschaftlichen Inhalten im Studium. Engagiert auch in der akademischen Selbstverwaltung, war er mehrfach Dekan der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sowie Prorektor für Struktur, Planung und Finanzen der Ruhr-Universität.

Prof. Engelhardt gehörte vor fast 50 Jahren auch zu den prägenden Gründungsvätern des Instituts für Unternehmensführung der RUB (ehemals Institut für Unternehmungsführung und Unternehmensforschung), da er bereits frühzeitig die Notwendigkeit einer engen Verzahnung von theoretischer Grundlagenforschung und praxisorientierter Anwendung im Bereich der Betriebswirtschaftslehre und einer interdisziplinären Zusammenarbeit von Ökonomen, Juristen und Ingenieuren erkannte, die durch dieses Institut verwirklicht wurden.

Fakultät, Institut und Universität trauern um einen hochverdienten Wissenschaftler, Hochschullehrer, Kollegen und Ratgeber. Seine Begeisterung für das Fach und menschliche Ausstrahlung werden uns fehlen. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Prof. Dr. Michael Roos (Dekan)